English Version Startseite
Impressum
Sitemap
Kontakt Links Team Resümee Tools, Modelle und Ansätze Übersicht
 

Jordan Valley

Wasserknappheit ist seit Menschengedenken ein bezeichnender Aspekt des Lebens in der Jordanregion. Im letzten Jahrhundert hat sich die Situation durch die wachsende Bevölkerung der Region, die landwirtschaftliche Entwicklung und Änderungen im Niederschlagsmuster und daraus resultierenden Dürreperioden gravierend verschärft. Es ist anzunehmen, dass der Wandel von Klima und Landnutzung negative und langfristig schädliche Auswirkungen auf die Region haben, wenn hier nicht gegengesteuert wird.

GLOWA Jordan River ist ein interdisziplinäres Forschungsprojekt, das sich mit der Zukunft des unter wachsender Wasserknappheit leidenden Jordantals befasst und dabei den Einfluss von Klimawandel und globalem Wandel berücksichtigt.

GLOWA Jordan River besteht aus vierzig Forscherteams, die sich aus Wissenschaftlern und Akteuren aus Institutionen und Ministerien in Deutschland, Israel, Jordanien und den Palästinensischen Gebieten zusammensetzen. Sie alle arbeiten darauf hin, dass ihre Forschungsergebnisse dazu beitragen, zukünftig die Nutzung der Wasserressourcen effektiver zu gestalten und wollen damit als gutes Beispiel für verbessertes Wassermanagement vorangehen.

Das Projekt befasst sich mit dem Management von „Blauem Wasser” und „Grünem Wasser” (Fließwasser und Wasser, das in Böden und Pflanzen enthalten ist). Es untersucht, wie die nachfolgend genannten Quellen von „Blauem Wasser” dazu beitragen können, den zukünftigen Wasserbedarf zu decken: Regenwassergewinnung, künstliche Grundwasseranreicherung Wassertransfers, Entsalzung, Wiederverwendung von aufbereitetem Abwasser und Management des Wasserbedarfs.

Anemonenwiese

GLOWA JR analysiert auch, wie Landnutzungsplanung zum Management von „Grünem Wasser” beitragen kann und somit auch zu nachhaltigem Wassermanagement, auch weil es potenzielle Veränderungen von Ökosystemgütern und -dienstleistungen und Biodiversität mitberücksichtigt.

Die erste Phase des GLOWA Jordan River Projekts dauerte von 2001 bis 2005, die zweite von 2005 bis 2008. Seit 2009 ist das Projekt in seiner dritten Phase aktiv.

Seite druckenSeitenanfang

GLOWA
GLOWA Danube
GLOWA Elbe
IMPETUS
GLOWA Jordan River
GLOWA Volta
Abschlusskonferenz GLOWA Jordan
Nationale Konferenz in Potsdam
Internationale Konferenz in Quagadougou